Evangelische Kirchengemeinde Weil der Stadt

Paul-Reusch-Straße 3
71263 Weil der Stadt
Telefon: 07033-7726
Fax: 07033-690908
pfarramtdontospamme@gowaway.brenzkirche.de
Homepage: www.brenzkirche.de

Die Evangelische Kirchengemeinde der ehemaligen Freien Reichstadt Weil der Stadt hat etwa 2.700 Mitglieder. Erfreulich viele sind in den verschiedenen Gruppen und Kreisen aktiv. Der Mittelpunkt des Gemeindelebens ist die Brenzkirche - benannt nach dem in Weil geborenen Reformator Johannes Brenz - mit dem angrenzenden Gemeindehaus.

Pfarrerin Eva Ulmer

Pfarrerin der Kirchengemeinde ist Eva Ulmer
Telefon: 07033-7726
eva.ulmerdontospamme@gowaway.elkw.de

Pfarrer Tobias Neumann

Der Pfarrer von Schafhausen, Tobias Neumann, übernimmt monatlich einen Gottesdienst in der Brenzkirche. Außerdem ist er zuständig für den Seelsorgebereich zwischen der Max-Caspar- und der Grabenstraße sowie das Bürgerheim und die beiden Betreuten Wohnanlagen.
Pfarrer Neumann ist erreichbar unter 07033-3052710, tobias.neumanndontospamme@gowaway.elkw.de.

Petra Fischer

Pfarramtssekretärin ist Petra Fischer.
Das Pfarrbüro ist am Montag, Mittwoch und Freitag von 10 bis 12 Uhr und am Donnerstag von 16 bis 18 Uhr geöffnet.
Frau Fischer ist erreichbar unter 07033-7726, per Fax unter 07033-690908, per Mail unter Petra.Fischerdontospamme@gowaway.elkw.de oder pfarramtdontospamme@gowaway.brenzkirche.de.

Zur Kirchengemeinde gehört der Evangelische Kindergarten in der Paul-Reusch-Str. 4, Tel. 07033-7949, kindergartendontospamme@gowaway.brenzkirche.de.

Informationen zu weiteren Ansprechpersonen, der FSJ-Stelle, den Angeboten und Kreisen und dem vielfältigen Veranstaltungsprogramm finden Sie auf der Homepage www.brenzkirche.de.

Gottesdienste

Die Gottesdienste in der Brenzkirche beginnen in der Regel sonntags um 10.30 Uhr. Der Kindergottesdienst beginnt zusammen mit dem Hauptgottesdienst in der Brenzkirche und wird im Gemeindehaus fortgesetzt.

Brenzkirche Weil der Stadt

Brenzkirche

Die Brenzkirche wurde 1889 von Professor Robert v. Reinhardt aus Stuttgart im neugotischen Stil geplant und gebaut. Als sakrales Gesamtwerk des Historismus stellt sie heute eines der wenigen weithin original erhaltenen Kirchengebäude des ausgehenden 19. Jahrhunderts dar, das inzwischen unter Denkmalschutz steht.
Die Brenzkirche ist täglich zur Besichtigung und zum Gebet geöffnet. Schriftliche Kirchenführer liegen im Vorraum aus.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage www.brenzkirche.de/unsere-kirchengemeinde/brenzkirche/.