Hospiz Leonberg

Hospiz bedeutet Herberge

Ein treffender Name für eine Bewegung, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Schwerkranke und Sterbende sowie deren Angehörige in ihren schwersten Stunden zu begleiten. Es ist unser Anliegen, Ihrer Trauer, Ihrem Schmerz, Ihrer Angst, aber auch Ihrer verbliebenen Lebensfreude, einen Raum zu geben.

Würde und Achtung, Respekt und Zuwendung prägen den Umgang der Menschen im Hospiz. Wenn Sie selbst an einer lebensbedrohenden Erkrankung leiden oder wenn Sie jemanden betreuen, der sterbenskrank ist und Entlastung und Unterstützung suchen, dann können Sie sich an uns wenden.

Der Hospiz-Gedanke findet Ausdruck in zwei Formen: im Ambulanten Hospizdienst, durch den Sterbende und ihre Angehörigen in ihrem Zuhause betreut werden. Und im Stationären Hospiz selbst, einer Einrichtung, in der sieben Menschen Raum finden – falls ein Verbleiben daheim nicht mehr möglich ist.

Adresse

Stationäres Hospiz Leonberg
Seestraße 84 | 71229 Leonberg
Tel. 07152-33 55 2-02
Fax 07152-33 55 2-202

Ambulanter Hospizdienst
Seestraße 84 | 71229 Leonberg
Tel. 07152-33 55 2-04
Fax 07152-33 55 2-204

infodontospamme@gowaway.hospiz-leonberg.de
www.hospiz-leonberg.de

 
 

Stationäres Hospiz Leonberg

Das Stationäre Hospiz in Leonberg ist kein Krankenhaus und kein Pflegeheim. Es ist ein „Ersatz-Zuhause“, das es Menschen ermöglicht, in Würde Abschied vom Leben zu nehmen.

Das Stationäre Hospiz hat acht helle, wohnlich ausgestattete Einzelzimmer mit Bad, TV, WLAN, Telefon und eigener Terrasse. Im großen Wohnzimmer findet soziales Leben statt. Dort können u.a. die Mahlzeiten gemeinsam mit anderen Mitbewohnern, Angehörigen und Gästen eingenommen werden.

Ihren Tagesablauf gestalten die Patienten selbst.

Rund um die Uhr sind fachlich qualifizierte Pflegekräfte für die Patienten im Hospiz da. Geschulte Ehrenamtliche, Hauswirtschaftskräfte, Therapeutinnen aus den Bereichen Physiotherapie, Kunst und tiergestützter Therapie helfen, dass sich unsere Patienten trotz ihrer schweren Krankheit möglichst sicher und geborgen fühlen.

Die Kosten für der Aufenthalt im Stationären Hospiz sind bei bestehender Kranken- und Pflege­ver­siche­rung gedeckt. Den darüber hinausgehen­den Aufwand finanziert unser Verein durch Spenden, Mitglieds­beiträge und ehrenamtliche Arbeit.

Ambulanter Hospizdienst für Erwachsene

Viele Menschen wünschen sich, daheim zu sterben, ihre letzte Lebenszeit in der ihnen vertrauten Weise zu verbringen, im ihnen gewohnten Rhythmus, wenn möglich sogar in der häuslichen Umgebung. Durch den Ambulanten Hospizdienst tragen wir dazu bei, dass dies so oft wie möglich gelingt. Unsere engagierten ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen die Kranken und ihre Angehörigen in vielerlei Hinsicht:

  • Zuhören, ohne auch verzweifelten Fragen auszuweichen.
  • Gemeinsames Herausfinden, was zum Trost werden kann.
  • Sitzwachen zur stundenweisen Entlastung der Angehörigen.
  • Beistand in der Sterbestunde, falls dies gewünscht wird.
  • Begleitung auch im Pflegeheim oder Krankenhaus

Ambulanter Hospizdienst für Kinder und Jugendliche

Zu früh. Zu jung. Nicht zu spät.

Wenn ein Kind lebensbedrohlich erkrankt ist oder stirbt, verlassen oft auch Hoffnung, Zuversicht und Weltvertrauen die betroffenen Familien. Der Ambulante Hospizdienst für Kinder und Jugendliche versucht, Familien in dieser Situation zu stärken und zu unterstützen.

In der Auseinandersetzung mit schwerer Krankheit, dem Sterben und Tod eines Kindes oder Jugendlichen zerbricht jegliche Normalität. Wut, Verzweiflung und Ohnmacht, aber auch Hoffen und Bangen sind Gefühle, mit denen das Kind selbst, aber auch die Eltern, Geschwister und Angehörige kämpfen und ringen. Dieser Kampf und die Angst, dass man ihn verlieren kann, lähmt viele Familien. Sich aus dieser schwierigen Situation selbstständig zu befreien, gelingt nur wenigen.

Wir vom Ambulanten Hospizdienst für Kinder und Jugendliche unterstützen und begleiten die ganze Familie, das erkrankte Kind oder Jugendliche, Geschwister, Eltern und Menschen, die in Beziehung zu dem Kind stehen. Wir sind ab dem Zeitpunkt der Diagnose für Sie da.

Auch trauernde Kinder brauchen eine verlässliche Betreuung nach dem Tod eines geliebten Menschen. Wir nehmen uns Zeit für die individuellen Bedürfnisse des Kindes in dieser schweren Lebenssituation.

Bitte zögern Sie nicht, uns anzusprechen.

Trauerbegleitung

Der Kontakt zu den Angehörigen ist uns im Hospizdienst Leonberg ebenfalls besonders wichtig – auch über den Tod des geliebten Menschen hinaus. Es sind andere Schmerzen, die nicht weniger weh tun.

Trauernde Angehörige haben oft auch nach dem Tod des geliebten Menschen das Bedürfnis, nicht mit ihrer Trauer allein zu sein. Sie suchen dann in den unterschiedlichen Phasen ihrer Trauer vertrauenswürdige und offene Ansprechpartner. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ambulanten Hospizdienstes bieten Trauernden diese kostenfreie Unterstützung in Einzelgesprächen an. Bitte sprechen Sie uns an.

Kontakt

Wenn Sie sich für den Ambulanten Hospizdienst, den Ambulanten Hospizdienst für Kinder und Jugendliche oder die Trauerbegleitung interessieren, ist die Koordinatorin Frau Daniela John Ihre Ansprechpartnerin.

Sollten Sie selbst oder einer Ihrer Zugehörigen Interesse an Einzeltrauerbegleitung haben, melden Sie sich unter:

Tel. 07152/33 55 2-04
daniela.johndontospamme@gowaway.hospiz-leonberg.de

und vereinbaren einen Termin.

Dort erfahren Sie auch den Beginn der nächsten Gruppe.

 
Daniela John